Mitglied des Deutschen Bundestags

Migranten nicht vor den Demografie-Karren spannen

Presseerklärung

„Einwanderung nur unter dem Aspekt der Nützlichkeit zu betrachten, ist zynisch und menschenfeindlich. Die Autoren der Studie haben sich vor den Karren der deutschen Wirtschaft spannen lassen, die mittels Fachkräfteeinwanderung Ausbildungskosten sparen und die Beschäftigten weiter spalten will", erklärt Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zum „Zuwanderungsbedarf in Deutschland". Dagdelen weiter:

weiter ...

Kurzintervention von MdB Sevim Dagdelen in der Debatte zu EUTM Somalia

Kurzintervention von MdB Sevim Dagdelen in der Debatte zu EUTM Somalia

Kurzintervention von MdB Sevim Dagdelen zum Redebeitrag von Roderich Kiesewetter (CDU/CSU) zur Bundestagsdebatte am 26. April 2015 um die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Ausbildungs- und Beratungsmission EUTM Somalia.

weiter ...

"Befreiung"

"Befreiung"

Veranstaltung zum 70. Jahrestag der Befreiung mit MdB Sevim Dagdelen

Die Bundesregierung will das Gedenken an die Sieger über den deutschen Zivilisationsbruch entsorgen. Sie verweigert damit vor allem den Angehörigen der Roten Armee ein ehrendes und würdiges Gedenken. Das ist ein offener Affront gegen die noch lebenden und den für die Freiheit gefallenen Befreier. MdB Sevim Dagdelen moderiert am 7. Mai eine Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Faschismus der Bundestagsfraktion.

weiter ...

Schulsystem bremst Migranten aus

Schulsystem bremst Migranten aus

Presseerklärung

„Die schlechteren Bildungskarrieren von Migranten sind kein ethnisches, sondern ein soziales Problem. Die Bildungspolitik der vergangenen Jahrzehnte hat versagt", kommentiert Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, die Ergebnisse der heute vorgestellten Studie „Große Vielfalt, weniger Chancen" der Stiftung Mercator und der Vodafone Stiftung Deutschland. Dagdelen weiter:

weiter ...

Somalia: Keine Ausweitung der Kampfzone

Plenarrede von Sevim Dağdelen am 19.03.2015 im Deutschen Bundestag

Wir brauchen eine politische Lösung. Auch in Somalia gilt: Verhandeln ist allemal besser als schießen oder als eine Truppe weiter auszubilden die einer korrupten islamistischen Administration, die die Sharia durchsetzt, sich zu eigen macht. Deshalb kehren Sie um! Hören Sie auf mit ihrer dubiosen Militärberatung in Somalia und engagieren sie sich endlich konsequent für eine politische Lösung.

weiter ...

Die Rückkehr der Religion

Die Rückkehr der Religion

Kommentar von Sevim Dagdelen erschienen in der "The Huffington Post" am 14.03.2015

Der Staat darf muslimischen Lehrerinnen das Tragen von Kopftüchern nicht länger und pauschal verbieten, hat das Bundesverfassungsgericht nun entschieden. Für ein entsprechendes Verbot müssen konkrete Gründe vorliegen. Ein solcher Grund wäre zum Beispiel eine Gefahr für das friedliche Zusammenleben an bestimmten Schulen. Damit revidiert das Gericht ein eigenes Urteil aus dem Jahr 2003.

weiter ...

Opposition statt Nacheilen

Opposition statt Nacheilen

Beitrag von MdB Sevim Dagdelen in der jungen welt vom 14.03.2015

Neue Kriege, neue Verantwortung: Die Linke muss für eine friedenspolitische Perspektive kämpfen, statt von einer Koalition mit SPD und Grünen zu träumen. Am Donnerstag abend hat die Bundestagsabgeordnete in Güstrow auf Einladung der Monatszeitschrift Rotfuchs und der Linkspartei bei der Veranstaltung »Neue Kriege, neue Verantwortung« die friedenspolitischen Aufgaben ihrer Partei skizziert. Die folgenden zehn Punkte basieren auf ihrem Vortrag.

weiter ...

"Der historischen Verantwortung gerecht werden"

"Der historischen Verantwortung gerecht werden"

Interview des Deutschlandfunk mit MdB Sevim Dagdelen vom 13.03.2015

Die Bundesregierung weist Reparationsforderungen der griechischen Regierung aus dem Zweiten Weltkrieg zurück, weil sie den Fall für rechtlich abgeschlossen hält. Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (Die Linke) kritisiert dies. Die Forderungen nach Reparatur seien auf der Londoner Schuldenkonferenz nur zurückgestellt und nicht endgültig geklärt worden, sagte Dagdelen im DLF.

weiter ...

"Die autoritären Tendenzen führen zur weiteren Erhitzung der Lage in Mazedonien"

"Die autoritären Tendenzen führen zur weiteren Erhitzung der Lage in Mazedonien"

Interview der Deutschen Welle mit Sevim Dagdelen am 5.03.2014

Die EU-Staaten drehen sich in Bezug auf die Mazedonien-Frage im Kreis. Die Lage im Land ist ernst, schätzt es Sevim Dağdelen, Abgeordnete des Deutschen Bundestages von der Partei Die Linke, in einem für die Deutsche Welle gegebenem Interview ein.

weiter ...

Keine Zustimmung zur anhaltenden Erpressung Griechenlands

Keine Zustimmung zur anhaltenden Erpressung Griechenlands

Persönliche Erklärung von MdB Sevim Dagdelen nach §31 der Geschäftsordnung zur Namentlichen Abstimmung im Deutschen Bundestag am 27.2.2015 über den Antrag der Bundesregierung zur „Finanzhilfe zugunsten Griechenlands; Verlängerung der Stabilitätshilfe".

weiter ...

Alles lernen, nichts vergessen!

Alles lernen, nichts vergessen!

Rede von MdB Sevim Dagdelen auf der Protestkundgebung gegen die sogenannte Münchner Sicherheitskonferenz am 7.02.2015

Vom 6. bis 8. Februar 2015 fand zum 51. Mal die sogenannte Münchner Sicherheitskonferenz statt. Entgegen der Selbstdarstellung ihrer Veranstalter geht es in München weder um Sicherheit für die Menschen noch um Frieden auf der Welt. Auf der Protestkundgebung mit dem Motto "Kein Frieden mit der Nato!" sprach MdB Sevim Dagdelen.

weiter ...

Nibelungentreue beenden - Bundeswehr aus der Türkei abziehen

Plenarrede von Sevim Dağdelen am 15.01.2015 im Deutschen Bundestag

Der Patriot Einsatz basiert auf Lügend der türkischen Regierung und muss besonders angesichts der Unterstützung Ankaras für islamistischen Terror umgehend beendet werden. Die deutsche Außenpolitik darf nicht weiter auf einer Täuschung der Bevölkerung und der Partnerschaft mit autoritären Regimen beruhen. Die Nibelungentreue zum Erdogan-Regime in der Türkei muss endlich beendet und die Bundeswehr von dort abgezogen werden.

weiter ...

MdB Sevim Dagdelen am 17.12.2014, 23:30 Uhr zu Gast bei Anne Will

MdB Sevim Dagdelen am 17.12.2014, 23:30 Uhr zu Gast bei Anne Will

Flüchtlinge herzlich willkommen - Aber auch vor meiner Haustür?

Am Mittwoch, den 17. Dezember 2014 ist MdB Sevim Dagdelen Gast bei Anne Will. Die Sendung zum Thema „Flüchtlinge herzlich willkommen - Aber auch vor meiner Haustür?" wird 23:30 Uhr auf ARD ausgestrahlt.

weiter ...

Karl Liebknechts Vermächtnis

Rede von Sevim Dagdelen auf dem Symposium "1914-2014 - Damals wie heute: Nein zum Krieg!" am 2.12.2014

Anlässlich des 100. Jahrestages der Ablehnung der Kriegskredite im Reichstag durch Karl Liebknecht am 2. Dezember 1914 setzte DIE LINKE im Bundestag mit internationalen Gästen ein Zeichen gegen Imperialismus und Krieg. Die Eröffnungsrede hielt die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen.

weiter ...

Dagdelen: Neonazi-Gefahr wird unterschätzt

Dagdelen: Neonazi-Gefahr wird unterschätzt

Interview von Götz Hausding von Bundestag.de mit MdB Sevim Dagdelen am 4.11.2014

In der Fragestunde des Bundestages am Mittwoch, 5. November 2014, von etwa 13.35 bis 15.35 Uhr erkundigt sich die Abgeordnete Sevim Dağdelen (Die Linke), inwieweit die Bundesregierung in der extrem rechten Gruppierung „Hooligans gegen Salafisten" (HoGeSa) ein bundesweites Phänomen sieht und welche Hooligan-Gruppen bei der Demonstration in Köln am 26. Oktober 2014 vertreten waren. Im Interview macht Dağdelen deutlich, dass sie vom Ausmaß der Hooligan-Aktion in Köln eher erschrocken, denn überrascht war.

weiter ...

Erneuter Anschlag auf Bochumer Wahlkreisbüro der LINKE-Abgeordneten Sevim Dagdelen

Erneuter Anschlag auf Bochumer Wahlkreisbüro der LINKE-Abgeordneten Sevim Dagdelen

Presseerklärung

Am vergangenen Wochenende wurde das LINKE-Wahlkreisbüro an der Alleestraße Ziel eines Nazi-Anschlages. Fensterscheiben wurden mit einem großen Hakenkreuz in rot beschmiert und mit weißen Farbbeuteln beworfen. Bei der örtlichen Polizei wurde Anzeige erstattet und der Staatsschutz eingeschaltet.

weiter ...

Damals wie heute: Nein zum Krieg!

Plenarrede von Sevim Dağdelen am 3.07.2014 im Deutschen Bundestag

Liebknecht war einer, der aufrecht ging. Seit seiner Ermordung durch rechtsradikale Freikorpssoldaten unter Billigung des sozialdemokratischen Reichswehrministers Gustav Noske erinnert nichts an ihn hier im Reichstag. Wir, die Linke, wollen das ändern. Karl Liebknecht ist ein Vorbild für Zivilcourage. Fast 100 Jahre sind seitdem vergangen. Liebknechts Vermächtnis ist damals wie heute sein klares Nein zum Krieg. Dieses Vermächtnis sollten wir endlich auch in diesem Hause ehren.

weiter ...

„Globale Kriege, globale Krisen – Muss Deutschland stärker Flagge zeigen?"

„Globale Kriege, globale Krisen – Muss Deutschland stärker Flagge zeigen?"

MdB Sevim Dagdelen bei KONTROVERS im Deutschlandfunk

Bundespräsident Joachim Gauck hat gefordert, Deutschland müsse mehr Bereitschaft zeigen, sich auch in internationalen Krisen und Kriegen zu engagieren - auch mit militärischen Mitteln. Dafür musste er jede Menge Kritik einstecken. Zu Recht? Darüber diskutierten am 23. Juni 2014 Sevim Dagdelen (MdB), Prof. Michael Stürmer (Historiker) und Wiebke Hansen (stellv. Direktorin, Zentrum für internationale Friedenseinsätze) auf Deutschlandfunk.

weiter ...

Gegen die Verharmlosung von Neofaschisten

Kurzintervention von MdB Sevim Dagdelen im Deutschen Bundestag am 4. Juni 2014

Kurzintervention von MdB Sevim Dagdelen auf die Rede von Katrin Göring-Eckardt (Grüne) im Rahmen der Debatte zur Abgabe einer Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin zu den Ergebnissen des Informellen Abendessens der Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedsstaaten am 27. Mai in Brüssel sowie zum G7-Gipfel am 4./5. Juni 2014 in Brüssel.

weiter ...

Zum Völkermord an den Armeniern vor 99 Jahren

Zum Völkermord an den Armeniern vor 99 Jahren

Gedenkrede von MdB Sevim Dagdelen in der Christuskirche Bochum-Linden auf Einladung des Armenisch-Akademischen Vereins 1860 e.V.

Vor wenigen Tagen, am 24. April 2014 jährte sich der Völkermord an den Armeniern. 99 Jahre ist es her, dass mit der Deportation armenischer Politiker und Intellektueller aus Istanbul, auf Befehl des osmanischen Innenministers Mehmet Talat, diese grausame Tat begonnen wurde. Wir gedenken heute hier all der 1,5 Millionen Opfer dieses schrecklichen Verbrechens und verneigen uns vor ihnen in stiller Trauer.

weiter ...

"Dialog statt Strafe: Mehr Verständnis für Putin?"

"Dialog statt Strafe: Mehr Verständnis für Putin?"

MdB Sevim Dagdelen war zu Gast bei ZDF log in

Zum Thema "Dialog statt Strafe: Mehr Verständnis für Putin?" diskutierten am 19.03. u.a. MdB Sevim Dagdelen und Michael Gahler (CDU, MdEP) mit den log in-Usern. Das Zuschauer-Votum am Ende der Sendung brachte ein eindeutiges Ergebnis: 75 Prozent unterstützten MdB Sevim Dagdelen und ihre Position, den Dialog mit Russland zu suchen, anstatt die Krise auf der Krim durch immer drastischere Sanktionen zu verschärfen. MdEP Gahler erhielt dagegen 25 Prozent der Stimmen.

weiter ...

Sprachauswahl: