Mitglied des Deutschen Bundestags

Brüssels Türsteher

Brüssels Türsteher

Gastkommentar von Sevim Dagdelen erschienen in der Tageszeitung "junge welt" am 28.08.2015

Bereits vor der sogenannten Westbalkankonferenz stand fest: Der Balkan soll der elende Hinterhof der EU und Deutschlands bleiben. Die wirtschaftliche Misere wird zementiert. Während die EU-Berater vom Aufschwung und Potentialen fabulieren, spricht die Realität eine ganz andere Sprache. Im Jahr 2014 lag das Bruttosozialprodukt der Westbalkanstaaten einschließlich Kroatiens noch immer zehn Prozent unter dem Niveau des Jahres 1989.

weiter ...

Westbalkan: Bundesregierung gescheitert

Presseerklärung

„Die Westbalkankonferenz zeigt, dass die Bundesregierung mit ihrer bisherigen Strategie der Ignoranz und politischen Instrumentalisierung gegenüber den Staaten auf dem Balkan komplett gescheitert ist. Jetzt sollen diese lediglich zur Flüchtlingsabwehr für Deutschland in Stellung gebracht werden. Das ist ein weiterer Angriff auf die Menschenrechte von Flüchtlingen und wird auch nicht funktionieren“, so Sevim Dagdelen, Sprecherin für Internationale Beziehungen der Fraktion DIE LINKE. Dagdelen weiter:

weiter ...

Wandschmuck der Abgeordneten

Wandschmuck der Abgeordneten

MdB Sevim Dagdelen als Teilnehmerin einer Selfie-Umfrage von mitmischen.de

Für ihre Büros können sich Abgeordnete Kunstwerke leihen. Oder sie hängen das auf, was ihre Kinder oder Wähler gezeichnet haben oder andere Bilder, mit denen sie etwas verbinden - eine Selfie-Umfrage. Mit dabei MdB Sevim Dagdelen

weiter ...

LINKE-Politikerin Dağdelen: „Regierung hat dem Fremdenhass den Boden bereitet"

LINKE-Politikerin Dağdelen: „Regierung hat dem Fremdenhass den Boden bereitet"

Interview von Sputnik Deutschland mit MdB Sevim Dagdelen

Als „erschreckend und beschämend" bewertet Sevim Dağdelen, migrationspolitische Sprecherin der LINKE-Fraktion, das Verhalten der Regierung im Zusammenhang mit den jüngsten rechtsextremen Ausschreitungen. Die verspätete Reaktion auf die Krawalle in Sachsen hat nach ihrer Ansicht eine klare politische Erklärung.

weiter ...

Neonazis und Rassismus bekämpfen, nicht Flüchtlinge

Neonazis und Rassismus bekämpfen, nicht Flüchtlinge

Presseerklärung

„Der Besuch der Bundeskanzlerin Merkel in meiner Heimatstadt Duisburg ist gut gemeinte Symbolpolitik. Merkel wird spätestens jetzt erkennen müssen, dass nicht die Mehrheit der Bevölkerung gemeint sein kann, wenn sie immer wieder wie ein Mantra erklärt, Deutschland ginge es gut. Ein gutes Leben für alle in Deutschland lebenden Menschen, inklusive der Flüchtlinge, setzt eine soziale Umverteilungspolitik voraus", erklärt Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des heutigen Protestes gegen den Kurzbesuch von Bundeskanzlerin in Duisburg-Marxloh. Dagdelen weiter:

weiter ...

Wahlbetrug in der Türkei verhindern

Wahlbetrug in der Türkei verhindern

Presseerklärung

„Die Neuwahlen finden in einer Atmosphäre der Spannung statt, die von Präsident Erdogan gezielt angeheizt wird. Erdogans Krieg gegen Kurden und Linke hat zum Ziel, die Demokratische Partei der Völker (HDP) aus dem Parlament zu drängen. Es besteht daher die Gefahr, dass Erdogan mit massivem Wahlbetrug versuchen wird, der AKP die absolute Mehrheit zu verschaffen. Dann wäre der Weg per Verfassungsänderung frei für Erdogans Präsidialdiktatur. Insbesondere die HDP ist in Gefahr, Opfer von Repression und Anschlägen im Wahlkampf zu werden“, erklärt Sevim Dagdelen, Sprecherin für Internationale Beziehungen der Fraktion DIE LINKE und stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Türkischen-Parlamentariergruppe, anlässlich der Ausrufung von Neuwahlen in der Türkei. Dagdelen weiter:

weiter ...

Gesundheit darf keine Ware sein

Gesundheit darf keine Ware sein

Presseerklärung

„DIE LINKE will eine solidarische Gesundheitsversorgung aller Menschen und endlich eine gerechte Entlohnung für Pflegekräfte, die einen nicht zu überschätzenden Dienst an der Gesellschaft leisten", erklärt die Bochumer Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (DIE LINKE), anlässlich der sogenannten ‚Bettentour‘, die die Linksfraktion am morgigen Freitag in Bochum und Herne durchführt. Dagdelen weiter:

weiter ...

Nein zum dritten Kürzungsdiktat

Nein zum dritten Kürzungsdiktat

Presseerklärung

„Ich habe auch bei der heutigen Abstimmung im Bundestag über ein sogenanntes drittes Hilfspaket für Griechenland mit Nein gestimmt. Was das überschuldete Griechenland endlich braucht, ist ein kräftiger Schuldenschnitt. Die bisherige Totsparpolitik hat Milliarden Euro an Steuergeld verschleudert und ist hoffnungslos gescheitert", erklärt die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (DIE LINKE) anlässlich der heutigen Sondersitzung des Bundestages zu Griechenland. Dagdelen weiter:

weiter ...

Die Flüchtlingskrise: Politiker ratlos, Gesellschaft gespalten

Die Flüchtlingskrise: Politiker ratlos, Gesellschaft gespalten

MdB Sevim Dagdelen zu Gast in "Menschen bei Maischberger"

"Menschen bei Maischberger" meldete sich am 18. August 2015, 22:45 Uhr, auf ARD aus der Sommerpause zurück. Das Thema war: "Die Flüchtlingskrise: Politiker ratlos, Gesellschaft gespalten". Zu Gast war neben der Moderatorin Anja Reschke und dem Schauspieler Til Schweiger auch MdB Sevim Dagdelen.

weiter ...

Frontbegradigung

Frontbegradigung

Gastkommentar von Sevim Dagdelen erschienen in der Tageszeitung "junge welt" am 17.08.2015

Der angeblich aus Syrien bedrohten Türkei sollte Beistand geleistet werden. Doch die Sinnhaftigkeit des deutschen Patriot-Einsatzes in der Türkei hatte sich noch nie erschlossen. Wenn die 260 Bundeswehrsoldaten nun Ende Januar 2016 endlich abgezogen werden, wird sich an der Sicherheitslage der Türkei nichts ändern. Die Stationierung der zwei Flugabwehrsysteme wurde von der LINKEN von Anfang an abgelehnt.

weiter ...

"Erdogan will die Scharia mit dem bürgerlichen Gesetzbuch umsetzen"

"Erdogan will die Scharia mit dem bürgerlichen Gesetzbuch umsetzen"

Interview der Zeitschrift "konkret" mit MdB Sevim Dagdelen in der Ausgabe 7/2015

Mehr als ein Jahrzehnt konnte Erdoğans AKP in der Türkei mit absoluter Mehrheit regieren. Das ist nun vorbei. Bei den Wahlen Anfang Juni hat die Partei fast zehn Prozent verloren. Mit der HDP (»Demokratische Partei der Völker«) hat außerdem ein neues pro-kurdisches Wahlbündnis den Einzug ins Parlament geschafft. konkret sprach mit Sevim Dağdelen, Sprecherin für Internationale Beziehungen der Fraktion Die Linke im Bundestag, über die neuen politischen Kräfteverhältnisse und den Islamismus in der Türkei.

weiter ...

Nach Abzug der Patriots alle Rüstungsexporte in die Türkei stoppen

Nach Abzug der Patriots alle Rüstungsexporte in die Türkei stoppen

Presseerklärung

"Die Bundesregierung muss nicht nur die Patriot-Raketen aus der Türkei abziehen, sondern auch die deutschen Rüstungsexporte in die Türkei sofort stoppen. Das ist die Konsequenz aus den jüngsten Enthüllungen des ARD-Magazins Monitor über die Unterstützung von islamistischen Terrorbanden durch die Türkei in Syrien", erklärt Sevim Dagdelen, Sprecherin für Internationale Beziehungen der Fraktion DIE LINKE und Vizevorsitzende der deutsch-türkischen Parlamentariergruppe. Dagdelen weiter:

weiter ...

Bundesinnenminister muss mit der Zündelei aufhören

Bundesinnenminister muss mit der Zündelei aufhören

Presseerklärung

„Ausgerechnet Bundesinnenminister Thomas de Maizière fordert eine Debatte über die Höhe der finanziellen Unterstützung für Flüchtlinge. In einer seit Monaten aufgeheizten Stimmung, die mancherorts bereits in rassistisch motivierten Brandanschlägen mündete, gießt der CDU-Politiker mit seiner Forderung, das Taschengeld für Flüchtlinge zu reduzieren bzw. zumindest in Gutscheine umzuwandeln, noch mehr Öl ins Feuer. De Maizière suggeriert der Öffentlichkeit damit, dass Asylbewerberinnen und -bewerber ein übermäßig hohes Taschengeld bekämen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall", erklärt Sevim Dagdelen (DIE LINKE), Bochumer Bundestagsabgeordnete und migrationspolitische Sprecherin ihrer Fraktion, anlässlich der aktuellen Debatten um Flüchtlinge. Dagdelen weiter:

weiter ...

Bündnistreue mit Erdogan aufkündigen

Rede von MdB Sevim Dagdelen am 8.08.2015 in Köln

Am Samstag, den 8. August 2015, protestierten bis zu 15.000 Menschen in Köln gegen die Angriffe des türkischen Militärs auf kurdische Stellungen im Nordirak, die Komplizenschaft des Erdogan-Regimes mit dem "Islamischen Staates" (IS) und die Verfolgung von Linken in der Türkei. MdB Sevim Dagdelen sprach auf der bundesweiten Demonstration.

weiter ...

Erdogans neuer IS

Erdogans neuer IS

Beitrag von MdB Sevim Dagdelen erschienen in der Tageszeitung "junge welt" am 1.08.2015

Alles spricht dafür, dass die NATO mit ihrer Akzeptanz der türkischen Kontrollzone in Syrien auch Ahrar Al-Sham als Bodentruppe gegen die Kurden und für einen Sturz Assads zu akzeptieren bereit ist. Dann würde die mit Al-Qaida im gemeinsamen Kommando stehende Terrortruppe Ahrar Al-Sham den IS ablösen oder zumindest in seiner geopolitischen Stoßrichtung ergänzen.

weiter ...

Politische Verfolgung der HDP-Vorsitzenden verurteilen

Politische Verfolgung der HDP-Vorsitzenden verurteilen

Presseerklärung

"Die Bundesregierung muss die politische Verfolgung der Vorsitzenden der kurdischen Linkspartei HDP, Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdag, durch die türkischen Behörden unmissverständlich verurteilen", fordert Sevim Dagdelen, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Internationale Beziehungen und stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Türkischen-Parlamentariergruppe. Dagdelen weiter:

weiter ...

Luftangriffe: "Es ist ein Angriffskrieg der Türkei"

Luftangriffe: "Es ist ein Angriffskrieg der Türkei"

Sevim Dagdelen im Gespräch mit Dirk Müller vom Deutschlandfunk

Die Linkenpolitikerin Sevim Dagdelen hat die NATO davor gewarnt, sich am türkischen Kampf gegen Kurden und IS-Miliz zu beteiligen. Ankara führe keinen Verteidigungs-, sondern einen Angriffskrieg, sagte sie im Deutschlandfunk. Eine deutsche Beteiligung sei durch das Grundgesetz nicht gedeckt.

weiter ...

Terror und Täuschung

Terror und Täuschung

Kommentar von Sevim Dagdelen erschienen in der Tageszeitung "junge welt" am 25.07.2015

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan lässt Stellungen der Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) in Syrien bombardieren. Es ist fraglich, ob dies einen grundlegenden Wandel in der Syrien-Politik Ankaras einleitet. Vieles deutet darauf hin, dass es sich lediglich um ein großangelegtes Täuschungsmanöver handelt.

weiter ...

Kein Rassismus, nirgends!

Kein Rassismus, nirgends!

Kolumne von Sevim Dagdelen erschienen im "Neuen Deutschland" vom 17.07.2015

Die Bundesregierung verleugnet den Rassismus staatlicher Behörden weiter - obwohl das strukturelle Wegschauen der deutschen Sicherheitsbehörden die NSU-Mordserie erst möglich machte. Ein Kommentar von Sevim Dagdelen.

weiter ...

Zwei Bedingungen - Eine Antwort

Zwei Bedingungen - Eine Antwort

Kolumne von Sevim Dagdelen für die serbische Zeitung „Vecernje Novosti" vom 9. Juli 2015

Wer auch immer über einen möglichen EU-Beitritt Serbiens nachdenkt, muss sich vergegenwärtigen, dass Serbien gezwungen sein wird zwei fundamentale Vorbedingungen zu erfüllen: Die Anerkennung der einseitigen Unabhängigkeitserklärung des Kosovo und die Aufkündigung der guten Beziehungen zu Russland. So zumindest wird dies von der Koalition aus CDU/CSU und SPD immer wieder thematisiert.

weiter ...

EuGH gegen deutsche Sprachtest-Regelung beim Ehegattennachzug

EuGH gegen deutsche Sprachtest-Regelung beim Ehegattennachzug

Presseerklärung

„Im Kern bedeutet das EuGH-Urteil das Aus für die deutsche Regelung. Mit EU-Recht unvereinbar ist in jedem Fall die Praxis, in der individuelle Umstände faktisch unberücksichtigt bleiben und Ehepaare über Monate und Jahre hinweg voneinander getrennt werden“, erklärt Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zum heutigen Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zu Sprachtests beim Ehegattennachzug. Dagdelen weiter:

weiter ...

Die Balkan-Maklerin

Die Balkan-Maklerin

Kommentar von Sevim Dagdelen erschienen in der "junge welt" am 8.07.2015

Unter dem Eindruck der Griechenland-Krise beginnt Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch eine zweitägige Reise nach Albanien, Serbien und Bosnien-Herzegowina. Über die EU-Annäherungspolitik soll der Einfluss Russlands auf dem Balkan minimiert werden. So ist die bisherige Ablehnung der EU-Sanktionspolitik gegen Russland durch Serbien der Kanzlerin ein Dorn im Auge.

weiter ...

Erklärung der Fraktion DIE LINKE zur aktuellen Lage in der Türkei

Erklärung der Fraktion DIE LINKE zur aktuellen Lage in der Türkei

Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag erklärt ihre Solidarität mit den politisch Verfolgten in der Türkei und unterstützt den Kampf der Partei HDP für Demokratie, Frieden und soziale Gerechtigkeit.

weiter ...

Kfor: Zurück zum Völkerrecht

Plenarrede von Sevim Dağdelen am 19.06.2015 im Deutschen Bundestag

Doppelte Standards, deutsche Machtpolitik und die Heiligung von Völkerrechtsbrüchen schaffen keinen dauerhaften Frieden in Europa. Wir müssen zurück zum Völkerrecht und zu einer friedlichen Außenpolitik Willy Brandts auf das kein Krieg mehr ausgehe von deutschem Boden. Wir brauchen keine deutschen Soldaten auf dem Balkan, die Partei ergreifen und Völkerrechtsbrüche absichern. Wir brauchen eine Rückkehr zum Völkerrecht, denn nur dies kann die Basis für ein friedliches Zusammenleben in Europa sein.

weiter ...

Von Ramstein soll kein Mord mehr ausgehen

Von Ramstein soll kein Mord mehr ausgehen

Protestaktion am 15.06.2015 vor der US-Militärbasis in Ramstein

Die Ramstein Air Base ist auch für die mörderischen US-Drohneneinsätze entscheidend. Deshalb protesteierten vor der Air Base Ramstein der US-Luftwaffe eine Gruppe von Abgeordneten der Linksfraktion, unterstützt von etwa 100 Bürgerinnen und Bürgern. Initiiert wurde die Protestaktion von den MdB Sevim Dagdelen und Alexander Ulrich.

weiter ...

Ukraine: Next Stop Odessa

Ukraine: Next Stop Odessa

MdB Sevim Dagdelen auf linksfraktion.de

Die Ernennung des ehemaligen georgischen Präsidenten Micheil Saakaschwili zum Gouverneur der Region Odessa in der Südukraine ist ein weiterer Meilenstein der Eskalationspolitik gegen Russland. In deutschen Medien wurde Saakaschwilis neuer Job in der Regel verharmlost von „Provinzposse" bis zur Pseudokritik öffentlich-rechtlicher Sender. So orakelte der Ukraine-Korrespondent der Deutschen Welle: „Doch es ist fraglich, ob sein in Georgien erprobtes Modell einer Modernisierungsdiktatur für die Ukraine taugt".

weiter ...

Sprachauswahl: