Kategorie: Interview

«Erdogan gehört nach Den Haag»

Die linke Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen nennt Erdogan einen Terrorpaten und warnt vor seinen Netzwerken. Ein Gespräch der WOZ am 15. Dezember 2016 über die Radikalisierung in Europa lebender Türkinnen und Türken, die Gefährdung des sozialen Friedens und die sicherheitspolitischen Risiken.

„Erdogans Politik befördert den Terrorismus“

„Die Politik des Präsidenten dämmt den Terrorismus nicht ein, sie befördert ihn eher. Je energischer er gegen die PKK vorgeht, umso mehr regt sich der Widerstand – und auch der gewalttätige Widerstand, leider“, sagte die Linken-Politikerin Sevim Dagdelen im Deutschlandfunk am 12. Dezember 2016.

Hexenjagd

In dem Interview vom „Neuen Deutschland“ mit MdB Sevim Dagdelen am 20. August 2016 geht es um Erdoğan und das von ihm in Deutschland über viele Jahre ungestört aufgebaute Netz, über das er nahezu alle türkischsprachigen Medien sowie den Dachverband Ditib, in dem 900 Moscheevereine organisiert sind, kontrolliert.

»Weg zu Rot-Rot-Grün soll geebnet werden«

„Vertreter von SPD und Grünen betonen immer wieder, dass eine rot-rot-grüne Regierung auf Bundesebene für sie nicht in Frage kommt, solange Sahra Wagenknecht Fraktionsvorsitzende der Linken ist“, so Sevim Dagdelen im Interview mit der Tageszeitung „junge Welt“ am 3. August 2016.

„In der Türkei findet Gleichschaltung statt“

Der türkische Präsident Erdogan lässt zehntausende Kritiker verhaften oder suspendieren. Durch die Verhängung des Ausnahmezustandes verschafft er sich noch mehr Macht. Im Interview mit n-tv fordert Sevim Dagdelen Sanktionen gegen Erdogan.