Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sevim Dagdelen zur Buchlesung in Wuppertal

23. Februar @ 18:3021:00

Merkels Pakt mit Erdogan und die Folgen

Buchlesung und Diskussion

Staatschef Erdogan kommt seinem Wunschziel immer näher, die Republik Türkei in ein autoritäres Präsidialsystem umzubauen. Mit den Stimmen der regierenden islamistischen AKP und der rechten MHP hat das türkische Parlament die Verfassungsänderung gebilligt. Damit wird die Ein-Mann-Herrschaft von Erdogan massiv ausgebaut und zementiert. Der jetzt herrschende Ausnahmezustand in der Türkei wird damit zum Normalzustand. Oppositionelle und kritische Journalisten werden eingesperrt, Andersdenkende auf der Straße angefeindet. Gegen die kurdische Bevölkerung setzt Erdogan weiter auf Bürgerkrieg – in der Türkei und in Syrien.

Warum hält Bundeskanzlerin Merkel weiter zu dem Despoten statt endlich den Demokraten die Hand zu reichen? Wie weit reicht Erdogans Arm mittlerweile nach Europa und nach Deutschland? Wie stark und groß ist Ankaras Netzwerk aus Lobbygruppen, Hetzparteien und Spitzelverbänden wie DITIB?

Sevim Dagdelen: „Der deutsch-türkische Moscheeverband DITIB ist Motor des politischen Islam und agiert als verlängerter Arm Erdogans. Die Bundesregierung macht sich mitschuldig an der Verfolgung von Andersdenkenden in Deutschland, wenn sie an der Kooperation mit dieser politischen Außenstelle Ankaras festhält.“

Dagdelen beleuchtet in ihrem Buch „Der Fall Erdogan. Wie uns Merkel an einen Autokraten verkauft“ (Westend-Verlag) die Machtverhältnisse am Bosporus und zeigt politische Alternativen zum unterwürfigen Umgang der Bundesregierung mit der Türkei auf.

Details

Datum:
23. Februar
Zeit:
18:30–21:00

Veranstaltungsort

Alevitische Gemeinde Wuppertal
Südstr. 17-19
Wuppertal, 42119
+ Google Karte