Stichwörter: Innenpolitik

Politische Betätigung der DITIB-Gemeinden für die Türkei

MdB Sevim Dagdelen geht der Frage nach, ob die DITIB-Gemeinden in Deutsch­land – deren Imame von Ankara ausgebildet, ausgewählt und bezahlt werden – dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und der AKP bei ihren Versuchen dienen, die „Auslandstürken“ für ihre politischen Ziele einzuspannen.

Dagdelen bemängelt vage Angaben zu Deutschkursen

Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen wirft der Bundesregierung vor, konkrete Angaben zum Geldeinsatz bei Deutschkursen für Flüchtlinge zu verweigern. Das sagte die Linke-Politikerin dem ARD-Magazin FAKT in der Sendung am 24. Januar 2017.

Ditib-Imame von Türkei gelenkt und finanziert

In den ARD-Tagesthemen vom 19. Januar 2017 kommentiert MdB Sevim Dagdelen im Beitrag „Debatte im ditib: Imame als Spitzel im Auftrag der türkischen Regierung?“, dass die Ditib keine Religionsbehörde ist, sondern ein politischer Arm der türkischen Regierung.

Migranten nicht zum Lohndumping missbrauchen

„Der Mindestlohn in Deutschland muss für alle Beschäftigten gelten. Es ist reines Lohndumping, dass Migranten der Mindestlohn nicht gezahlt werden soll“, erklärt Sevim Dagdelen, Beauftragte für Migration und Integration der Fraktion DIE LINKE.