Markiert: Türkei

Sevim Dagdelen bei der Hellen Panke

Nach dem Referendum: Die verlorenen Menschenrechte in der Türkei Wie wollen Bundesregierung und EU dies weiter unterstützen? Europa von links...

Bundesregierung muss Erdogans Propaganda-Auftritt untersagen

Die Bundesregierung darf einen geplanten Propagandaauftritt des türkischen Präsidenten in Deutschland nicht zulassen. Es wäre hanebüchen, wenn Erdogan sich hierzulande von seinen Anhängern feiern lassen kann, während er in der Türkei seine Kritiker mit absurden Vorwürfen einsperrt, darunter den Welt-Journalisten Deniz Yücel“, erklärt Sevim Dagdelen.

Propaganda-Auftritt Erdogans in Deutschland

MdB Sevim Dagdelen fragt die Bundesregierung in der Fragestunde vom 21. Juni 2017, ob diese von ihrer Möglichkeit Gebrauch machen wird, einen möglichen Propagandaauftritt Erdogans in Deutschland nach dem G-20-Gipfel zu verhindern.

Kritischen Worten müssen konkrete Taten folgen

Angesichts von 135 Toten infolge islamistischer Terroranschläge 2016 in Europa ist es überfällig und richtig, religiös verbrämter Gewalt eine Absage zu erteilen. Öffentliche Bekenntnisse gegen Terror und Gewalt allein reichen nicht. Notwendig sind vor allem strukturelle Veränderungen in den islamischen Verbänden, so Sevim Dagdelen.

Freiheit für den CHP-Abgeordneten Enis Berberoglu

„Nach der prokurdischen HDP ist jetzt die sozialdemokratische CHP im Visier der türkischen Regierung: Die Verurteilung des CHP-Abgeordneten Enis Berberoglu zu 25 Jahren Haft wegen Geheimnisverrat ist ein Justizskandal und dient der Einschüchterung der größten Oppositionspartei“, erklärt Sevim Dagdelen.