Für eine 180-Grade-Wende in der Türkeipolitik

Fünf Jahre nach dem Putschversuch: Nach fünf Jahren der Gleichschaltung im Inneren der Türkei und der gewaltsamen Expansionsversuche nach Außen ist es höchste Zeit für eine 180-Grad-Wende in der deutschen Türkeipolitik, fordert MdB Sevim Dagdelen in ihrem Beitrag vom 15. Juli 2021.

Erdogan-Regime in die Schranken weisen statt hofieren

„Seit dem gescheiterten Putschversuch vor fünf Jahren hat die Bundesregierung nicht nur tatenlos zugesehen, wie Erdogan die Türkei beschleunigt in ein islamistisch-nationalistisches Regime verwandelt hat. Sie hat auch noch dessen autoritären Kurs mit Finanz- und Wirtschaftshilfen sowie Waffenlieferungen aktiv unterstützt“, erklärt Sevim Dagdelen.

Vasallentum gegenüber USA aufgeben

„Die Bundeskanzlerin muss mit dem US-Präsidenten über ein Abrüstungsprogramm und die Aufkündigung militärischer Verträge mit den USA sprechen statt neue Aufrüstung zu vereinbaren. Amerikanische Atomwaffen in Deutschland stellen ein Sicherheitsrisiko dar und müssen raus“, erklärt Sevim Dagdelen.

Brief der 120 für die Freiheit von Julian Assange

120 Journalisten, Künstler und Politiker, darunter MdB Sevim Dagdelen, rufen Bundeskanzlerin Merkel in einem Brief auf, sich beim Besuch von US-Präsident Joe Biden in Washington für die Freilassung des Journalisten und WikiLeaks-Gründers Julian Assange einzusetzen.

Verfolgte schützen – Erdogan-Netzwerk zerschlagen

„DIE LINKE verurteilt den Angriff auf den regierungskritischen Journalisten Erk Acarer, der im deutschen Exil lebt. Das islamistisch-nationalistische Erdogan-Netzwerk ist eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit in Deutschland und muss unverzüglich zerschlagen werden“, erklärt Sevim Dagdelen.