Persönliche Erklärung zur Abstimmung über das Gesetz zur Teil-Legalisierung von Cannabis  

Persönliche Erklärung von Sevim Dagdelen nach §31 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages zur Abstimmung über den von der Bundesregierung eingebrachten „Entwurf eines Gesetzes zum kontrollierten Umgang mit Cannabis und zur Änderung weiterer Vorschriften (Cannabisgesetz – CanG)“ (Drs. 20/8704 20/8763) vom 23. Februar 2024.

Nein zum Krieg gegen Russland

Der ukrainischen Regierung in Kiew laufen die Männer davon, weil sie sich nicht in einem sinnlosen, nicht gewinnbaren Krieg verheizen lassen wollen, aber die Kriegsbesoffenen in Berlin setzen auf die deutsche Wunderwaffe Taurus, um, wie den „Sieg über Russland“ erringen zu können, so Sevim Dagdelen am 22. Februar 2024 im Deutschen Bundestag.

Bundesregierung soll Julian Assange politisches Asyl anbieten

Die Bundesregierung ist aufgerufen, sich in den USA und Großbritannien mit Nachdruck für ein Ende der Verfolgung des Journalisten und Wikileaks-Gründers Julian Assange einzusetzen, wie dies der Bundestag mit Beschluss vom Juli 2022 fordert, erklärt Sevim Dagdelen anlässlich der Anhörung vor dem High Court in London.

Dissident des Westens

Der Fall Julian Assange geht in seine entscheidende Phase. Seine Auslieferung an die USA würde nicht nur sein Leben gefährden, sondern auch das Recht eines jeden Journalisten weltweit. Gastbeitrag von Sevim Dagdelen in der Schweizer Wochenzeitung „Die Weltwoche“.

Waffenstopp jetzt

US-Präsident Biden postuliert: „Kein Angriff auf Rafah ohne Schutz von Zivilisten.“ Aus der Echokammer des Auswärtigen Amts sekundiert Außenministerin Baerbock: „Israel muss in Rafah internationales Völkerrecht achten.“ Was für ein blutiger Zynismus, so Sevim Dagdelen in der Tageszeitung „junge Welt“ vom 14. Februar 2024.