75 Jahre Sieg über den Faschismus.


An den Wänden des Reichstages befinden sich noch heute hunderte Schriftzüge von Soldaten der Roten Armee. Die Inschriften und Graffitis sind authentisches Zeugnis der Befreiung vor 75 Jahren. Sie erinnern uns im Bundestag täglich an den heldenhaften Einsatz der Befreier. Ohne ihren Mut und ohne ihre Opferbereitschaft bei der Niederschlagung des deutschen Faschismus würden wir hier nicht in Freiheit und Demokratie leben.

Karin Felix, langjährige Mitarbeiterin beim Besucherdienst des Deutschen Bundestages, hat in ihrem großartigen Buch „Ich war hier. Die Graffitis im Reichstagsgebäude“ alle noch vorhandenen Inschriften und Erinnerungen versammelt. Es war mir eine Freude und Ehre, sie und den ukrainischen Experten Leonid Ignatenko für eine TV-Dokumentation in den Bundestag einzuladen. Es wird Zeit, dass der 8. Mai bundesweit gesetzlicher Gedenk- und Feiertag wird.

Das könnte Dich auch interessieren …