Kategorie: Featured

Bedrohliche Lage in der Türkei

Die „Meinungs- und Pressefreiheit sind akut bedroht“ und die türkischen Medien seien “nahezu vollständig gleichgeschaltet“, heißt es im Lagebericht des Auswärtigen Amtes zur Türkei laut WDR und NDR. Das zeige die bedrohliche Lage in der Türkei, so Sevim Dagdelen im NDR-Magazin ZAPP.

Erosion des Völkerrechts

Der Einsatz der Bundeswehr zur IS-Bekämpfung reiht sich ein in die zahlreichen Fälle der Missachtung des Völkerrechts. Die Bundesregierung trägt damit zur weiteren Erosion des Völkerrechts bei, so MdB Sevim Dagdelen in ihrer Plenarrede am 11. Oktober 2018.

Kein Steuergeld für Erdogan

MdB Sevim Dagdelen bezeichnet es bei “maybrit illner” am 27. September 2018 als abenteuerlich, dem Autokraten Erdogan mit deutschen Steuergeldern unterstützen. Eine Normalisierung der Beziehungen darf es nur geben, wenn sich die Verhältnisse in der Türkei normalisieren.

»Erdogan-Regime nicht weiter stabilisieren«

“Mit dem Erdogan-Besuch wird die vor der Wahl versprochene Neuausrichtung der deutschen Türkeipolitik nun ganz offiziell beerdigt”, so MdB Sevim Dagdelen in ihrer Rede im Bundestag am 27. September 2018 anlässlich des Besuchs des türkischen Präsidenten Erdogan..

“Erdogan möchte Unfrieden stiften”

Ein Staatsbankett ist nicht der Ort für notwendige Kritik, es geht Erdogan nur darum, sich als Staatsmann zu präsentieren. Er möchte weiter Unfrieden stiften in der Bundesrepublik Deutschland, so MdB Sevim Dagdelen im ZDF-Morgenmagazin am 27. September 2018.

Handlungsmaxime sollte das Grundgesetz sein

Es ist nicht wichtig welche Heimat man im Herzen trägt, sondern welche Werte und Rechtsordnung man unterstützt. Ordnungsrahmen und Handlungsmaxime sollte in Deutschland das Grundgesetz sein, so MdB Sevim Dagdelen im “Bericht aus Berlin” am 23. September 2018.