Kategorie: Gastbeitrag

Auf Kollisionskurs mit dem Völkerrecht

„Wem die viel beschworene wertebasierte Außenpolitik wirklich am Herzen liegt, der sollte stattdessen Großbritannien und die USA auffordern, endlich die Besatzung der Chagos-Inseln zu beenden und auf die Rückkehr der Deportierten drängen“, meint MdB Sevim Dagdelen in ihrem Gastkommentar für die Berliner Zeitung am 16. 09.2021.

Mandat der Heuchelei

Da sich ein Großteil der Gefährdeten außerhalb Kabuls befindet, bleibt für eine großangelegte Evakuierung nur der Weg der Verhandlungen mit den Taliban, schreibt MdB Sevim Dagdelen bezüglich der Forderung nach einem Bundeswehr-Mandat für Afghanistan in einem Gastkommentar für die Tageszeitung „junge welt“ am 25. August 2021.

Absage an die Friedenspolitik

Der Entwurf zum Wahlprogramm der Partei Die Linke 2021 muss grundlegend geändert werden. Denn im Entwurf der beiden scheidenden Linke-Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger werden zentrale friedenspolitische Positionen der Partei relativiert. Statt auf ein Heranrobben an die Positionen der SPD und Grünen zu setzen, muss Die Linke dringend ihr friedenspolitisches Programm schärfen, so Sevim Dagdelen und Ulla Jelpke.

Benennt die Hintermänner

Kevin Kühnert prangert das Schweigen der politischen Linken über den Islamismus an. Reden wir also – über die Ziehväter und Sponsoren dieser menschenfeindlichen Ideologie. Ein Gastbeitrag von MdB Sevim Dagdelen im Magazin DER SPIEGEL vom 15. November 2020.

Zeit gekauft, die Erdogan nutzt

Die Bundesregierung muss ihre Blockade gegen eine europäische Haltung zur neo-osmanischen Außenpolitik Erdogans aufgeben. Die Zeit der Vermittlung hat bisher allein der türkische Autokrat genutzt, um weitere Aggressionen in Szene zu setzen, schreibt MdB Sevim Dagdelen in ihrem Kommentar in der „Frankfurter Rundschau“ vom 30. September 2020.