Kategorie: Presse

»Gericht betreibt Entpolitisierung des Falls«

Prozessbeobachtung unerwünscht, Urteil mit Fallstricken: Im Gespräch mit junge Welt äußert sich Sevim Dagdelen zu den jüngsten Entscheidungen der britischen Justiz im US-Auslieferungsverfahren gegen den Journalisten und Wikileaks-Gründer Julian Assange.

Trump zur Rechenschaft ziehen

“Der Putschversuch der rechten Anhänger von Präsident Donald Trump in den USA, um an der Macht zu bleiben, zeigt die tiefe Spaltung der amerikanischen Gesellschaft. Donald Trump muss für die kriminelle Machtdemonstration der Rechtsradikalen im Kapitol und den Putschversuch, den er herbeigeredet hat, zur Rechenschaft gezogen werden“, erklärt Sevim Dagdelen

Skandalurteil gegen Julian Assange

“Die weitere Inhaftierung von Julian Assange ist ein einziger Skandal. DIE LINKE fordert die sofortige Freilassung des Journalisten und Wikileaks-Gründers“, erklärt Sevim Dagdelen anlässlich der Ablehnung des Antrages der Verteidigung, den 49-Jährigen gegen Kaution freizulassen.

Freiheit für Julian Assange

„DIE LINKE begrüßt die überraschende Entscheidung des britischen Gerichts, Julian Assange nicht an die USA auszuliefern. Dies ist ein guter Jahresauftakt und war nach dem Verlauf des gesamten Verfahrens nicht zu erwarten. Julian Assange muss jetzt rasch aus britischer Haft freikommen“, erklären Sevim Dagdelen.

Auslieferung von Julian Assange verhindern – Pressefreiheit schützen

Mit Blick auf die Urteilsverkündung in London fordern die Mitglieder der Bundestagsarbeitsgemeinschaft “Freiheit für Julian Assange” die britische Regierung zum Schutz vor Verfolgung unliebsamer Journalisten auf, Julian Assange nicht an die USA auszuliefern und eine Überstellung des Wikileaks-Gründers an Washington zu verhindern.

Solidarität mit Can Dündar heißt Schmusekurs mit Erdogan beenden

“Die Verurteilung von Can Dündar zu mehr als 27 Jahren Haft ist ein einziger Skandal und ein Angriff auf den unabhängigen Journalismus schlechthin. Nicht diejenigen, die wie Can Dündar Waffenlieferungen an islamistische Terrororganisationen enthüllen, gehören vor Gericht, sondern wer islamistische Terroristen unterstützt wie die türkische Regierung und ihr Geheimdienst MIT”, erklärt Sevim Dagdelen.