Erdogan nicht weiter Hofieren

Wer wie die Bundesregierung jahrelang den türkischen Präsidenten Erdogan und seine Regierungspartei AKP hofiert, mit Waffenexporten sowie millionenschweren Finanz- und Wirtschaftshilfen unterstützt, wer sein Netzwerk in Deutschland agieren lässt, der darf sich über das Wahlergebnis vom 24. Juni nicht wundern. Seit Jahren leistet Erdogans Netzwerk mit der Moscheevereinigung DITIB und AKP-Ablegern wie der UETD-Wühlarbeit in Deutschland. Die große Zustimmung für Erdogan gerade unter Türkinnen und Türken in Deutschland ist das Ergebnis, so Sevim Dagdelen im Interview mit n-tv am 25. Juni 2018.

Quelle: n-tv

Das könnte Dich auch interessieren …