Erdogans Angriffskrieg ist Quelle neuen Terrors

Mit dem Angriffskrieg der Türkei drohen im Norden Syriens eine humanitäre Katastrophe und ethnische Säuberungen. Erdogans militärischer Vorstoß ist eine Quelle neuen Terrors in der Region und darf nicht unbeantwortet bleiben”, erklärt Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Dagdelen weiter:

„Die Bundesregierung muss umgehend eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates einberufen mit dem Ziel, den Einmarsch der türkischen Armee an der Seite islamistischer Söldnertruppen in Syrien zu verurteilen. Die NATO darf die Aggression nicht unterstützen und muss die Mitgliedschaft der Türkei im Militärpakt aufkündigen. DIE LINKE fordert den Abzug der deutschen Soldaten aus der Regionund einen umgehenden Stopp deutscher Waffenlieferungen und Finanzhilfen an die Türkei.”