„Man muss die Samthandschuhe ausziehen“