“Nichts in der Hand”

Die Bundesregierung ist nach Ansicht der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Linken, Sevim Dagdelen, nicht auf die Rückkehr der IS-Anhänger nach Deutschland vorbereitet. Im SWR-Tagesgespräch sagte Dagdelen, Deutschland habe es in den vergangenen Jahren abgelehnt, diplomatische Beziehungen zu Syrien zu unterhalten. So habe man keinerlei Informationen über die Kriegsverbrechen, die deutsche Staatsangehörige als Anhänger des IS auf syrischem Boden begangen hätten. Im “schlechtesten Falle” könne man sie hier nicht inhaftieren.

 

Quelle: SWR2-Tagesgespräch

Das könnte Dich auch interessieren …