Aufkündigung des Lausanner Vertrags

Mit der Eröffnung der Hagia Sophia in Istanbul als Moschee “wird endgültig Abschied von der säkularen Türkei genommen”, sagt MdB Sevim Dagdelen im Interview mit WDR 5 “Morgenecho” am 24. Juli 2020. Die Wahl des Datums ist zudem die Aufkündigung des Lausanner Vertrags.

Umwidmung der Hagia Sophia ist Akt der Aggression Erdogans

„Die heutige Umwidmung der Hagia Sophia von einem Museum in eine Moschee ist ein Akt der Aggression des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und eine klare Kampfansage an seine innenpolitischen Gegner und alle Andersdenkenden in der Türkei sowie eine Ankündigung, die Grenzen der Türkei nicht mehr akzeptieren zu wollen“, erklärt Sevim Dagdelen.

„Ohne Berlin und Brüssel wäre Erdogan am Ende“

Deniz Yücel verurteilt, Peter Steudtner frei, Recep Tayyip Erdogan fest im Sattel? Wie steht es um die politische Lage in der Türkei? Darüber sprach Redakteur Dieter Klink vom Badischen Tagblatt mit der Vorsitzenden der deutsch-türkischen Parlamentariergruppe im Bundestag, Sevim Dagdelen, am 18. Juli 2020.

Geschäft mit Kriegswaffen boomt

Mit Ägypten und der Türkei sind zwei Staaten Hauptempfänger deutscher Kriegswaffen, die im Libyen-Krieg feindlich gegenüberstehende Konfliktparteien sind. Diese hemmungslose Lieferung von Waffen in Spannungs- und Kriegsgebiete zeigt, dass nicht einmal die immer wieder viel beschworene Kontrolle von Rüstungsexporten funktioniert.

Waffenlieferung Deutschland Libyen

Kriegswaffenexporte boomen

“Allein in den ersten vier Monaten hat die Bundesregierung Kriegswaffen für fast eine halbe Milliarde Euro verkauft. Die Ausfuhr von nahezu 40 Prozent mehr Kriegswaffen als im Vorjahreszeitraum in einer Welt, in der die Konflikte jeden Tag zunehmen, ist völlig unverantwortlich”, erklärt Sevim Dagdelen.

Türkei bricht im Norden Iraks Völkerrecht

Das von MdB Sevim Dagdelen beauftragte Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages konstatiert klar, dass der NATO-Partner Türkei einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg im Norden Iraks führt.