Sprachtest erschwert Ehegattenachzug

München – Nach der Einführung eines verpflichtenden Deutschtests im Sommer vergangenen Jahres ist die Zahl der ausländischen Ehegatten, die aus visapflichtigen Ländern wie der Türkei nach Deutschland ziehen, deutlich zurückgegangen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken Bundestagsabgeordneten
Sevim Dagdelen hervor. Zwar kamen im ersten Quartal 2008 mit 6458 Ehepartnern mehr als im letzten Quartal 2007 (5147), doch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (9449 Nachzüge im ersten Quartal) beträgt der Rückgang 32 Prozent. Noch deutlicher ist der Rückgang der Visa Erteilungen um 46 Prozent für Ehegatten aus der Türkei. rde