Syrien-Abzug Schritt in die richtige Richtung

Die US-Militärpräsenz in Syrien ist völkerrechtswidrig wie auch das türkische Besatzungsregime in Afrin und die neuerlichen Angriffsdrohungen Erdogans auf Manbidsch. Wann und wie die Amerikaner abziehen, ist noch offen. Klar ist, die westliche Regime-Change-Politik ist gescheitert. Die Bundesregierung muss raus aus der Sackgasse und Verhandlungen für eine Friedenslösung in Syrien aktiv unterstützen. Notwendig sind die Aufhebung der Wirtschaftssanktionen, die vor allem die Bevölkerung treffen, und eine Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen, habe ich im Gespräch mit meinem CDU-Kollegen Jürgen Hardt und Guido Steinberg von der „Stiftung Wissenschaft und Politik“ im Deutschlandfunk gesagt.

Quelle: Deutschlandfunk

Das könnte Dich auch interessieren …