Markiert: Erdogan

Türkische Operationen in Nord-Syrien

EU-Militärzone in Syrien ist gefährliche Illusion

„DIE LINKE lehnt die Einrichtung einer EU-Militärzone im Norden Syriens ab. Neue Truppen in die Region entsenden zu wollen, trägt lediglich zu einer weiteren Verschärfung der Konflikte bei und droht, den Krieg in Syrien noch auszuweiten“, erklärt Sevim Dagdelen.

Bankrott-Erklärung der vermeintlichen westlichen Wertegemeinschaft

MdB Sevim Dağdelen berichtet in der ARD-Sendung Anne Will am 20. Oktober 2019 davon, dass die Massaker an der kurdischen Bevölkerung in Syrien weitergehen. Doch Erdogan braucht keine Sanktionen zu fürchten. Die Lieferung von Waffen werde nicht unterbrochen. Sie sieht darin einen Bankrott der westlichen Wertegemeinschaft.

Unerträgliche Außenpolitik gegenüber Erdogan

MdB Sevim Dagdelen kritisiert gegenüber dem ZDF-Magazin “Berlin direkt” am 20. Oktober 2019 die ungeheuerliche Politik von Bundeskanzlerin Merkel, aber auch Außenminister Maas, die reinste Schaufensterpolitik betreiben.

„Ich nenne das Kumpanei“

In dem Interview am 17. Oktober 2019 mit der “Saarbrücker Zeitung” übt MdB Sevim Dagdelen harsche Kritik an der Haltung von Nato-Generalsekretär Stoltenberg gegenüber Erdogan. Sie traut der Ankündigung von Außenminister Heiko Maas (SPD) nicht, der Türkei keine Waffen mehr liefern zu wollen.

Das Morden Erdogans stoppen

Die Bundesregierung betreibt reine Schaufensterpolitik. Auf der einen Seite wird der Überfall des NATO-Partners Türkei auf Syrien scharf verurteilt, auf der anderen Seite gibt es Anweisungen, auf europäischer Ebene ein umfassendes Waffenembargo gegen Erdogan zu verhindern, kritisiert MdB Sevim Dagdelen.