Markiert: Flüchtlinge

“Die Bundesregierung hat den Boden für eine Angstkampagne bereitet”

Der UN-Migrationspakt benennt in keiner Weise Ursachen der Migration. Millionen Menschen werden ihrer Lebensgrundlagen beraubt durch Kriege, Landraub, Klimawandel oder unfaire Freihandelsverträge. Verklärungen sind fehl am Platz, so Sevim Dagdelen im Cicero-Interview.

Angstkampagne gegen Globalen Migrationspakt

Gerade in puncto Braindrain ist die Kritik der AfD unredlich und heuchlerisch. Denn sie fordert Einwanderung nach Nützlichkeitskriterien des großen Kapitals. Das ist Ihr Denken: Nützlichkeitsrassismus. So Sevim Dagdelen in ihrer Rede im Bundestag am 8. November 2018.

Merkel verwechselt Stabilität mit Friedhofsruhe

„Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika ist so wenig ein ‚Vater der Stabilität‘ wie die Kopf-ab-Diktatur Saudi-Arabien ein ‚Stabilitätsanker‘ im Nahen Osten ist. Statt weiterer Waffenhilfe für Bouteflika braucht es einen Stopp der Rüstungsexporte“, erklärt Sevim Dagdelen.

Abschiebungen in Krieg und Tod beenden

„Wer nach Afghanistan abschiebt, schickt Menschen in den Krieg und potentiell in den Tod und versucht, mit ‘hartem Durchgreifen’ Wählerstimmen von den Rechtspopulisten zurückzugewinnen”, erklärt Sevim Dagdelen.