Markiert: INF

Nach INF-Vertragsaus US-Atomwaffen aus Deutschland abziehen

Das von US-Präsident Trump mutwillig herbeigeführte Ende des INF-Abrüstungsvertrags gefährdet die Sicherheit in Europa. Die Bundesregierung muss ein neues atomares und konventionelles Aufrüsten verhindern und den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland in die Wege leiten, fordert Sevim Dagdelen.

Baltops 2019

NATO provoziert Ende des INF-Vertrags

“Mit der angekündigten Truppenaufstockung an der Westgrenze Russlands und dem Ausbau von Raketenabwehrsystemen setzt die NATO auf weitere Konfrontation und wird damit zur Gefahr für die Sicherheit in Europa“, erklärt Sevim Dagdelen.

MdB Sevim Dagdelen beim Friedenskreis in Castrop-Rauxel

Vortrag und Diskussion mit Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende und abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke. im Bundestag, zum Thema “NATO-Aufmarsch gegen Russland: der...

Bundesregierung muss um Bewahrung des INF-Vertrags kämpfen

„Die Bundesregierung muss in der NATO aktiv für die Bewahrung des INF-Vertrags kämpfen und darf sich nicht länger willig hinter den Konfrontationskurs von US-Präsident Donald Trump stellen. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, muss mit aller Kraft ein neues atomares Aufrüsten in Europa verhindert werden“, erklärt Sevim Dagdelen.