Markiert: Innenpolitik

Warum eine linke Kritik am Migrationspakt notwendig ist

Im ipg-journal, der Debattenplattform für Fragen internationaler und europäischer Politik, herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, beschreibt MdB Sevim Dagdelen, warum eine linke Kritik am Migrationspakt notwendig ist.

“Seehofer hat hohes Glaubwürdigkeitsproblem”

MdB Sevim Dagdelen hält Bundesinnenminister Horst Seehofer fehlende Glaubwürdigkeit in seinen Islam-Äußerungen vor. Zu seiner Aussage bei der Islamkonferenz, Muslime gehörten sehr wohl zu Deutschland, äußerte sie sich in einem Interview mit der Passauer Neue Presse am 29. November 2018.

Islamkonferenz ist Bühne für den politischen Islam

„Die Deutsche Islamkonferenz ist weiter ein Stelldichein reaktionärer Verbände. Es ist geradezu absurd, unter dem Motto ‚Muslime in Deutschland – deutsche Muslime‘ Vereinigungen zu hofieren, die den politischen Islam vertreten und von der türkischen Regierung kontrolliert werden“, erklärt Sevim Dagdelen.

Faschistische “Graue Wölfe” verbieten!

Die Bundesregierung darf vor türkischen Faschisten nicht länger die Augen verschließen, fordert sie. In der WDR “Lokalzeit Duisburg” vom 22. November 2018 begründet sie ihre Forderung nach einem generellen Verbot der “Grauen Wölfe”.

Angstkampagne gegen Globalen Migrationspakt

Gerade in puncto Braindrain ist die Kritik der AfD unredlich und heuchlerisch. Denn sie fordert Einwanderung nach Nützlichkeitskriterien des großen Kapitals. Das ist Ihr Denken: Nützlichkeitsrassismus. So Sevim Dagdelen in ihrer Rede im Bundestag am 8. November 2018.