Erklärung von Sevim Dagdelen an die Presse

In der BILD am 13.Oktober wird über ein Ermittlungsverfahren gegen Sevim Dagdelen berichtet. Auf Anfrage gab Sevim Dagdelen der BILD am 12.Oktober folgende Erklärung, die leider nicht in der Berichterstattung vorkommt: "Ich kann versichern, dass ich keine Polizeibeamte als „Scheiss Ossis" beschimpft habe, weder wörtlich noch sinngemäß. Ich kenne den Vorwurf erst seit wenigen Tagen und habe sofort einen Rechtsanwalt eingeschaltet, um dem Vorwurf entgegen zu treten…

Besuchergruppe zu Gast bei Sevim Dagdelen im Bundestag

47 Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens besuchten auf Einladung von Sevim Dagdelen vom 23. – 26. September Berlin. Neben Besuchen des Sozialistenfriedhofs in Berlin-Friedrichsfelde und der Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuelas stand auch eine Besichtigung des Plenarsaals, des Fraktionsaales der LINKEN im Bundestag und der Reichstagskuppel auf dem Programm.

Keine Werbung für eine Ausbildung zum Töten

„Es ist schlimm genug, dass die Bundeswehr einer der größten Arbeitgeber in Deutschland ist. Es ist zudem makaber und zynisch, wenn Jugendliche in Zeiten schlechter Berufs- und Lebensperspektiven immer mehr für das mörderische Handwerk der Bundeswehr geworben werden sollen. Die Ausbildung zum Töten darf nicht zur Alternative und die Ausbildung an und mit Kriegstechnik nicht zum Abenteuerspaß verklärt werden", erklärt Sevim Dagdelen, Bochumer Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages anlässlich der am 9. und 10. Oktober stattfindenden Berufsbildungsmesse im RuhrCongress Bochum. Die Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. für Internationale Beziehungen Dagdelen weiter:

EU-Kommission nimmt Bundesregierung wegen Visa-Wartezeiten ins Visier

„Wenn die Bundesregierung die skandalösen Wartezeiten nicht sofort wirksam beendet, darf die EU-Kommission nicht zögern, ein EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik einzuleiten. In einem Schreiben an mich bestätigt die EU-Kommission die Rechtswidrigkeit überlanger Wartezeiten im Visumverfahren, wie sie in der deutschen Visumpraxis immer wieder vorkommen. Das ist ein Verstoß gegen den EU-Visakodex, der sofort ein Ende haben muss", fordert Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, angesichts eines an sie gerichteten Schreibens der EU-Kommission vom 9.9.2013. Dagdelen weiter:

NEIN zum Krieg aus NRW

Die NATO ist kein Verteidigungsbündnis oder so etwas wie eine bewaffnete Friedensbewegung, wie es leider auch immer wieder von SPD und Grünen verbreitet wird. Nein die NATO ist schlicht ein globales Kriegsführungsbündnis, dass für über 75% aller weltweiten Rüstungsausgaben steht. Wer eine friedliche Außenpolitik will, muss NEIN zur NATO sagen. DIE LINKE fordert ihre Auflösung ohne Wenn und Aber. Als ersten Schritt wollen wir den Austritt aus den militärischen Strukturen der NATO.

Massenentlassungen gesetzlich verbieten!

„Wieder werden die Manager eines Konzerns aus Gier am Profit wortbrüchig und wollen 450 Beschäftigten in Bochum vorzeitig ihre Arbeit und damit ihre Lebensgrundlage nehmen. Das asoziale Rauswerfen von Beschäftigten muss ein Ende haben. Massenentlassungen müssen gesetzlich verboten werden. Die Linke steht solidarisch an der Seite der Beschäftigten und der IG Metall in ihrem Kampf um die Arbeitsplätze", erklärt Sevim Dagdelen, Bundestagsabgeordnete der LINKEN anlässlich der Provokation des finnischen Unternehmens Outkumpu, das entgegen seiner zuvor ausgesprochenen Standortgarantie für das Stahlwerk in Bochum bis mindestens Ende 2016 dieses nun schon 2014 schließen will.