Verkauf von Saringas durch türkische Staatsbürger an islamistische Gruppierungen

Welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung (auch nachrichtendienstliche) über den Verkauf von Saringas, welches für Giftgasangriffe in Ghuta, einem Vorort von Damaskus, der vom Westen der Regierung Baschar al-Assads zugeschrieben wurde, durch türkische Staatsbürger/-innen an Mitglieder islamischer Terrorgruppen (Terrororganisation Jabhat al-Nusra, Al-Quaida, Islamischer Staat, Ahrar al-Scham etc.), und welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung (auch nachrichtendienstliche) über die Hintergründe dieser türkischen Staatsbürger/-innen (http://www.belfasttelegraph.co.uk/news/world-news/sarin-gas-materials-sent-to-isis-from-turkey-claims-mp-eren-erdem-34286662.html)?

Antwort des Staatssekretärs Stephan Steinlein vom 28. Dezember 2015

Der Bundesregierung liegen dazu keine Erkenntnisse vor.

Das könnte Dich auch interessieren …