Kleine Anfrage 19/26713: Rüstungsexportgenehmigungen für Unternehmen in den Bundesländern 2020

Von den deutschen Rüstungsexporten profitieren vor allem die Waffenschmieden im Westen der Bundesrepublik. Größter Profiteur war 2019 wie 2017 und 2018 Bayern. Betrachtet man Kriegswaffen und sonstige Rüstungsgüter zusammen, erhielten Unternehmen in Bayern im Jahr 2019 Rüstungsexportgenehmigungen im Wert von 4,1 Milliarden Euro. Der Anteil Bayerns am Gesamtwert aller Genehmigungen betrug 51 Prozent.

Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 19/26713 vor. Antwort als PDF herunterladen

Das könnte Dich auch interessieren …