Markiert: Assange

„Die Überwachung war absolut“

Sevim Dagdelen, Bundestagsabgeordnete der Linkspartei, sagt, Julian Assange sei ein Symbol der Freiheit. Ein Gespräch mit der “Frankfurter Allgemeinen Woche” am 18. April 2019 über Wikileaks, Trump und darüber, wer wen in der ecuadorianischen Botschaft in London ausspioniert hat.

Freedom for Julian Assange – No extradition to the USA

Our primary objective as members of the German Bundestag and the European Parliament is now to prevent the extradition of Julian Assange to the USA. This is an obligation of all upstanding publicly elected officials of EU member states, so Sevim Dagdelen, Heike Hänsel and Ana Miranda in a common statement.

Freiheit für Julian Assange – Keine Auslieferung an die USA

Es ist eine Verpflichtung aller anständigen Demokraten der EU-Mitgliedsstaaten, eine Auslieferung des Wikileaks-Gründers Julian Assange an die USA zu verhindern, erklären die Abgeordneten des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments, Sevim Dagdelen, Heike Hänsel und Ana Miranda, vor dem Gefängnis HMP Belmarsh in London.

Assange ist in höchster Gefahr

Die Bundestagsabgeordnete der Linken, Sevim Dagdelen, kritisiert im Interview mit NDR-Info am 11. April 2019 die Verhaftung des Wikileaks-Mitgründers Julian Assange in London. Er sei jetzt in höchster Gefahr. Von der Bundesregierung verlangte sie, Assange Asyl in Deutschland zu gewähren.

Politisches Asyl für Julian Assange nicht aufkündigen

DIE LINKE dankt Ecuador für die jahrelange Solidarität mit Julian Assange ungeachtet des anhaltenden Drucks durch die USA und Großbritannien. DIE LINKE appelliert eindringlich an Ecuadors Präsidenten Lenín Moreno, dem Journalisten das politische Asyl nicht aufzukündigen und ihn nicht auszuweisen, so Sevim Dagdelen.

Schutz für Julian Assange

Abgeordnete des Deutschen Bundestages, darunter MdB Sevim Dagdelen, des niederländischen Parlaments und des Europäischen Parlaments drängen UN-Generalsekretär António Guterres, Ecuadors Präsidenten Lenin Moreno und die britische Premierministerin Theresa May auf einen „Schutz“ des Publizisten und Gründers der Enthüllungsplattform Wikileaks Julian Assange.