Markiert: Innenpolitik

Dem Foulspieler Erdogan die Rote Karte zeigen

“Wer mit der Affäre Mesut Özil einen Schatten auf die großartige Integrationsleistung des Sports in Deutschland werfen will, der hat ein bestimmtes Ziel im Auge. Und das ist natürlich auch die EM-Vergabe”, so MdB Sevim Dagdelen zur bevorstehenden Vergabe der Fußball-EM 2024.

Kein Propaganda-Auftritt von Erdogan

“Es ist eine politische Bankrotterklärung, dass die Bundesregierung den Propaganda-Auftritt Erdogans zulässt. Erdogan vergiftet das Klima in Deutschland und streut Hass und Hetze in die Gesellschaft. Mit der Eröffnung der DITIB-Zentralmoschee untermauert der türkische Präsident dreist und unverhohlen seinen Machtanspruch auch in Deutschland“, erklärt Sevim Dagdelen.

Ein neuer schmutziger Deal mit Erdogan droht

“Maas` Türkeireise ist eine offene Absage an die von der Bundesregierung vielbeschworene werteorientierte Außenpolitik. Statt Imagepflege für Despoten zu betreiben und mit Erdogan zu kungeln, braucht es klare Ansagen, die den Demokraten in der Türkei den Rücken stärken“, erklärt Sevim Dagdelen.

Keine Ermittlungen für Erdogan

“Es wäre fatal, wenn der Eindruck erweckt wird, dass deutsche Staatsanwaltschaften sich hier zum verlängerten Arm Ankaras machen”, sagte MdB Sevim Dagdelen gegenüber dem NDR am 28. August 2018.

“Wir wollen dagegenhalten”

Der Sozialstaat biete keine Sicherheit mehr, sagt MdB Sevim Dagdelen gegenüber n-tv am 4. September 2018. In Deutschland gebe es den großen Wunsch “nach einer tiefgreifenden Veränderung”. Dafür will die Sammlungsbewegung “Aufstehen” sorgen.

MdB Sevim Dagdelen in Trier

Abendveranstaltung mit Katrin Werner (MdB Die Linke) und Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Die Line im Bundestag.