Verschlagwortet: Mali

Mali darf nicht zum zweiten Afghanistan werden

Wie in Afghanistan soll es alles sein in Mali, nur kein Krieg, in dem schon mehr als 4000 Zivilisten gestorben sind. Vieles erinnert an Afghanistan. Der Krieg der Bundeswehr in Mali ist verloren. DIE LINKE fordert den Abzug der Bundeswehr aus Mali, so MdB Sevim Dagdelen.

»Soldaten fragen sich zu Recht, was sie dort machen«

„Das Ende beider Bundeswehr-Einsätze ist überfällig. Bei EUTM bildet die Bundeswehr Soldaten für die Militärregierung aus, die sich vor einem Jahr an die Macht geputscht hat – so wie es auch schon die Vorgängerregierung getan hatte,“ so MdB Sevim Dagdelen im Gespräch mit der „jungen welt“ am 16. April 2022.

Sahel-Debakel der Bundeswehr beenden

„Die Bundeswehr-Missionen in der Sahel-Zone sind nachhaltig erfolglos und die Lage wird zunehmend prekärer. Eine weitere Teilnahme der Bundeswehr an MINUSMA ebenso wie eine Verlegung deutscher Soldaten der EUTM-Mission von Mali nach Niger verschärft nur das Sahel-Debakel“, erklärt Sevim Dagdelen.

Bundeswehreinsätze in Mali beenden

„Der Sahel wird immer mehr zu einem zweiten Afghanistankrieg der Bundeswehr, der bereits verloren ist. Selbst gemessen an den eigenen Ansprüchen kann der Bundeswehreinsatz in Mali nur als gescheitert bezeichnet werden“, erklärt Sevim Dagdelen anlässlich ihrer Dienstreise mit der Bundesaußenministerin Baerbock nach Mali und Niger.

Bundeswehr in Mali nicht alleine zurücklassen

„Der militärische Abzug der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich aus Mali ist richtig und überfällig. Die Bundesregierung darf die Bundeswehr nicht alleine zurücklassen und ein Abzugsdesaster wie in Afghanistan provozieren“, erklärt Sevim Dagdelen.