Markiert: Faschismus

„Graue Wölfe“ in Deutschland verbieten

“Heute ist auch ein guter Tag, weil damit die 42-jährige Geschichte einer Schande in Deutschland beendet wird. Gegenüber den faschistischen und islamistischen Organisationen des türkischen Präsidenten Erdogan darf es nur null Toleranz geben”, fordert MdB Sevim Dagdelen in ihrer Rede im Bundestag am 18. November 2020.

Bundesregierung muss „Graue Wölfe“ zügig verbieten

„DIE LINKE kämpft schon seit Jahren für das Verbot der Vereine der islamistisch-nationalistischen Bewegung ‚Graue Wölfe‘. Ein Prüfantrag durch den Bundestag an die Bundesregierung über die Auflösung von Vereinen wie ADÜTDF und ATIB als Teil des Erdogan-Netzwerks in Deutschland muss zügig entschieden werden“, erklärt Sevim Dagdelen.

Erdogans “Graue Wölfe” auch in Deutschland verbieten

„Die Bundesregierung muss die antiarmenische Verschwörungstheorie der türkischen Regierung hart zurückweisen und sich hinter Frankreichs Entscheidung nach einem Verbot der ,Grauen Wölfe’ stellen. DIE LINKE fordert die Auflösung der türkischen Föderation ADÜTDF, das größte Sammelbecken der ,Grauen Wölfe’ hierzulande”, erklärt Sevim Dagdelen.

Erdogans islamistische Netzwerke zerschlagen

“DIE LINKE fordert die Bundesregierung auf, die „Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland e.V.“ als Dachverband der „Grauen Wölfe“ zu verbieten. Eine Wende in der deutschen Türkeipolitik ist überfällig”, schreibt MdB Sevim Dagdelen.