Syrien: “Morden beenden”

In der syrischen Region Ost-Ghouta sollen täglich für fünf Stunden die Waffen ruhen. Die von islamistischen Terrorgruppen als „menschliche Schutzschilde“ missbrauchte Zivilbevölkerung soll so die Möglichkeit erhalten, über sogenannte humanitäre Korridore das Kampfgebiet zu verlassen. Im ZDF-Morgenmagazin habe ich zu der Feuerpause erklärt: „Das ist erstmal ein guter Schritt. Aber es müssen sich alle daran halten. (…) Und man muss bei der Türkei auch darauf drängen, als Partner der Bundesregierung, als NATO-Partner und EU-Beitrittskandidat, dass sie das Morden in Afrin – sogar mit deutschen Waffen – beenden.“

Quelle: ZDF-Morgenmagazin

Das könnte Dich auch interessieren …