Kriegslügen aus Washington keinen Glauben schenken

“Den USA ist keine Kriegslüge zu dumm. Die von US-Außenminister Mike Pompeo unterstellten Verbindungen des Iran mit der Terrororganisation Al-Qaida erinnern an die finstere Propagandashow seines Amtsvorgängers Colin Powell 2003 im UN-Sicherheitsrat über frei erfundene irakische Massenvernichtungswaffen”, erklärt Sevim Dagdelen, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss. Dagdelen weiter:

“Die Behauptung, der schiitische Iran unterhalte Beziehungen ausgerechnet zu militant-sunnitischen Al-Qaida-Terroristen und gewähre diesen Zuflucht und Unterstützung, grenzt an Volksverdummung und diskreditiert sich selbst. Der Vorstoß in den letzten Tagen der Trump-Administration soll die Konfrontation gegen den Iran weiter vertiefen und mögliche Kriegsvorwände konstruieren. Die USA haben dem Nahen Osten in den vergangenen Jahrzehnten Krieg, Zerstörung und Elend gebracht und sollten sich endlich fernhalten. DIE LINKE fordert eine Rückkehr der USA zum internationalen Atomabkommen mit dem Iran statt weiterer Eskalation. Notwendig und überfällig ist die darin verankerte Aufhebung der Wirtschaftssanktionen mit ihren katastrophalen Folgen für die iranische Bevölkerung gerade in Zeiten der Corona-Pandemie.”


Foto: “Mike Pompeo” by Gage Skidmore is licensed with CC BY-SA 2.0. To view a copy of this license, visit https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Das könnte Dich auch interessieren …