Verschlagwortet: Wagenknecht

„Brauchen wir eine Sahra-Wagenknecht-Partei?“

Auf Einladung der Initiative „Was tun?!“ diskutierten Sevim Dagdelen und ver.di-Gewerkschaftssekretär Ralf Krämer am 11. Dezember in der Jugendherberge Berlin Ostkreuz über den Aufbau einer politischen Kraft, einer demokratischen Stimme für Frieden, soziale Gerechtigkeit, Vernunft und Freiheit.

„Es gibt außerordentlich positive Rückmeldungen“

Im Interview mit der Tageszeitung junge Welt berichtet Sevim Dagdelen von Reaktionen im Hinblick auf die Gründung von Bündnis Sahra Wagenknecht. Gerade auch von ehemaligen Linke-Wählern, die sich ins Nichtwählerlager verabschiedet haben, weil sie ihre zentralen Anliegen nicht mehr angesprochen sehen.

Mehr Freiheit wagen statt Cancel Culture

Gastbeitrag von Sevim Dagdelen in der Berliner Zeitung über die moralgetriebene Außenpolitik der Bundesregierung, die wenig Rücksicht auf die Menschen nimmt, und warum es eine neue politische Kraft braucht für wirtschaftliche Vernunft, soziale Gerechtigkeit, Frieden und die Verteidigung der Meinungsfreiheit.

Tiefer Graben bei den Linken

In der Partei Die Linke tobt der Kampf um Macht und Richtung, so die ARD. Sevim Dagdelen kritisiert im „Bericht aus Berlin“ das Mobbing gegen die Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Bundestag, Sahra Wagenknecht.

»Weg zu Rot-Rot-Grün soll geebnet werden«

„Vertreter von SPD und Grünen betonen immer wieder, dass eine rot-rot-grüne Regierung auf Bundesebene für sie nicht in Frage kommt, solange Sahra Wagenknecht Fraktionsvorsitzende der Linken ist“, so Sevim Dagdelen im Interview mit der Tageszeitung „junge Welt“ am 3. August 2016.